COSMO: Crude Oil Stability Model

COSMO Crude Oil Stability Model

18 Mai COSMO: Crude Oil Stability Model

Das Auswählen und Kaufen von verschiedenen Rohölsorten bleibt weiterhin ein effektiver Weg, um die Gewinnmargen für Raffinerien zu steigern. Jedoch birgt die Mischung von Rohölen aus verschiedenen Quellen erhebliche Probleme durch Ihre einzelnen Eigenschaften wenn diese nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Die Destabilisierung der Asphaltene führt zum Beispiel zu erhöhtem Fouling (Ablagerungen) und damit konsequent steigenden Energiekosten bei gleichzeitig reduziertem Anlagendurchsatz. Asphaltene können auch die Emulsionsstabilität in den Entsalzern erhöhen und die Korrosionserscheinungen mit den entsprechenden Sicherheitsrisiken steigern.

In jedem Fall ist es wichtig vorherzusagen, welche Wirkung ein neues Rohöl in der verarbeiteten Mischung zeigen wird. Mit diesem Ziel vor Augen entwickelte CHIMEC COSMO (Crude Oil Stability MOdel).

COSMO ist als mathematisches Modell in der Lage, dass nichtlineare Verhalten der Einsatzmischungsstabilität zu simulieren. Es kann dazu verwendet werden um Vorherzusagen welche Nebenwirkungen bei der Verarbeitung von neuen kritischen Rohölen auftreten können. Damit kann die Raffinerie Ihre Planung für die Rohölmischung vorab optimieren um die Rohöle ohne Beeinträchtigung der normalen Anlagenfahrweise zu verarbeiten.

COSMO ermöglicht die ordnungsgemäße Anwendung der Antifouling Technologien zur Steigerung der Effizienz und Optimierung der Behandlungskosten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unser Process Development & Marketing  (process@chimec.it)